Montag, April 12, 2021

Ich geh auf allen Viren
Nach Hause kann ich nicht 
Ich schreibe mit den Tieren
Ein zischendes Gedicht

In der Bar Andromeda
Dramada Dramada
Spuren zischen Hufen
Alle Tresen ruhn
RUFEN
ZISCHEN
RUFEN
Rama da Rama da
Midnight on the moon
 
In der neunten Runde
Das Fett zischt in die Ecke
 Die Deutungsrama mouselliert
Entzischt die Form der Decke

Kunstfreizeit der Permazisch
Die Rama dann massiert
Optionen die im Zischen wohnen
Der Stinkefinger wird passiert
 
Fabriken zischen in den Weltraum
 Die Kunst beginnt zu stopfen
Loch an Loch an Loch an Loch
Mit einem bunten Pfropfen

Sonntag, April 11, 2021

Die neue Haut
Noch dünn und zart
Aufgeht Aufgeht 
Aufgeht
Start
 
Jawlensky in der Suppe
Das Porträt erhellt
Schaut hinaus aufs
Meer der Stadt
Wesentlich 
Das Licht macht satt

Da steht sie in
Gedanken
Sonne Sonne
Sonne tanken
 
Ihr Dasein zwickt
Die Nase
Schneide Zweige
 Füll die Vase

Ein Kamel aus Karamell
Von weither hört man Hundsgebell

Dienstag, April 06, 2021

Brunneninschrift
Wolframs Eschenbach . Dorfplatz

Mittwoch, März 31, 2021


ALLETHESENRUHN
HUEHNERSTALLEN
Liebe Oma Hans,

vielen dank für die Ostergrüsse. Deine Karte sehr passend.
Sie lässt mich an deinen Besuch in Berlin erinnern. Weisst
noch wie du uns damals in Berlin besucht hast und wir mit
dir in eine große Kunstausstellung gegangen sind. Es war die
Eröffnung von Ei wei wei im Gropiusbau und ich kann mich
auch noch gut erinnern als du beim Servicepersonal einen
Ei ei ei Verpoorten bestellt hattest und der junge Mann
der vor dir mit dem Tablett stand den Witz nicht verstanden
hatte. Wir haben gegackert wie die Hühner. Sehr lustig war
das, könnt mich heut noch beeumeln. Na auf jedenfall wollt
 ich dir mitteilen, dass ich deine alte Geflügelbegegnungsstätte 
wieder ins Leben ruf. Allerdings als Galerie. Ich hab das
Gerümpel entsorgt und den Abwasserweg zur Miste wieder 
frei gemacht. Den Schweinestall gleich mit.
Unterdessen gabs in meiner Birne einen Kurzschluß und 
das Wort GALERIE wurde zum EILAGER. Dem 
Neuronenschub sei dank. Nun suchte ich nach einem Namen
 für die Galerie und nannte sie einfachhalber HUEHNERSTALL. 
Als meine schwedische Nachbarin davon Wind bekam 
meinte Sie ich soll sie doch HUEHNERSTALLEN nennen. 
Das wäre exotischer. Gut dachte ich und schüttete das
Wort Huehnerstallen in den Anagramgenerator und der
 sprach zu mir ALLE THESEN RUHN. 
Oma Hans ! kannst du dir denken wie der zweite 
Neuronenschub abermals die Birne elektrifizierte !
Kein Ei keine Henne ! Alle Thesen ruhn !
Anfang und Wende würdest du sagen. 
Ja - da stimm ich dir zu.
Sobald es dort was zu sehen gibt sag ich dir bescheid und du
kommst uns besuchen. Wir machen dann nach deinem alten 
Rezept lecker Eierschecke.
Dir noch schöne Osterfeiertage mit Likörchen * Dein Bruno

Freitag, März 26, 2021

Küchenschelle . Wermuth . Liebstöckel
Baldrian . Beinwellwurzeln . Birkenblätter
Brennesselblätter . Weißdorn . Kerbel
Schafgarbe . Spitzwegerich . Kümmel
Löwenzahnwurzeln .  Gewürzfenchel
 

Montag, März 22, 2021

DIE LADEGERADE

Mittwoch, März 17, 2021

Montag Montage Montagebart ... AHEU SVEN

mir ist heute Morgen was komisches passiert. Als ich 
einkaufen war und vor dem Ritter Sport Regal stand sind 
mir plötzlich meine Ohren abgefallen samt Maske - 
directly in den Einkaufskorb. Ich dachte erst das kann
jetz nich sein und wie das manchmal in so Filmplotts is
 - dachte ich erst - is'n Traum. Weil träume ja auch irgendwie 
geräuschlos sind. Als ich dann aber weiterging und meinen
Einkauf tätigte kam ich letztendlich zur Kasse und wurde
darauf angesprochen dass ich meine Maske aufziehen soll.
Ich konnte aber nichts verstehen weil ja meine Ohren im
Einkaufskorb lagen. Als dann der Kassier die Hände mit 
benutzte war mir klar was er will. Das war echt seltsam weil 
später auf dem Weg zur Post waren die Ohren bereits 
nachgewachsen und ich konnte auch die Maske wieder 
aufsetzen. Gott sei dank sonst hätten die mich bei der Post 
gar nich reingelassen. Die alten Ohren hatte ich inzwischen
im Internetcafe auf Ebay verkauft. Als ich dann am 
Postschalter stand und die Briefe aufgeben wollte
fielen mir wieder die Ohren samt Maske ab. Hammer. 
Ich konnte erneut nichts hören und die Postbeamtin sah 
mich verwundet an. Mit etwas Glück dachte ich wachsen 
auch diesmal die Ohren wieder nach. Und so wars auch. 
Bevor ich noch am Busbahnhof ankam waren die Ohren
wieder angewachsen. Diesmal hatte ich die alten Ohren
mit nach Hause genommen und hab sie dann im Garten 
vergraben. So ne art Hördünger. Vielleicht kann man das 
ja künstlerisch irgendwie verarbeiten. Mal sehen. War auf 
jedenfall strange. Dein Photo ist bestellt und wird nächste
Woche verschickt. Mal sehen wie sichs entwickelt.
Vielleicht Ostern in Berlin.

Machs jut * covid vidi vici * Brunorthodoxylaminatsuccinat


Mittwoch, März 10, 2021

Wiesenkleister
Scheisst der Meister
Klebt im Humus
Ruft die Geister
 
Kleinste Fäden ziehen leise
drehen Wirbelkräfte Kreise

Montag, März 08, 2021

 
Ich bin der Fisch auf deiner Haut
Das Plankton deines Mundes
Ich bin die Welle und das Tal
Bin Perspektiv was Rundes

Ich bin das Weite in Bewegung
Der Schaum der vielen Fragen
Ich kann schwimmen fliegen gehen
Ich kann geh_danken sagen

Ich bin die Feder die nie fliegt
Das Leichte hier im Schweren
Bin der Teppich aufgerollt
Im Vollen wie im Leeren

Ich bin die Achse meiner Asche
Bin das Werden im Vergehen
Das Ichbin aus der Zeit genommen
Kann die alten Lichter sehen

Freitag, März 05, 2021

Sonntag, Februar 28, 2021

Magenpoller Eingeweide
Die Playlist als Skulptur
https://followmusic.net/
Seidelbasteln in der Heide
Neutrinos in der Spur

Hefe hilft Mund Hilfe Haft
Die Gärungsprozession
Diverse Verse bilden Saft
Alexander_Platz_Ion

Die Sonne puder satt
Den Mond mal an mit Lippenstift
Setz Saturn schach matt
Den Mars verführ mit Pflanzengift

Mit Uranus geh wandern
Zur Venus und zurück
Pluto steht am Gartentor
Mit Neptun im Genick

Jupiter im Oberarm
Merkur in der Nacht
Lauschen Lungern Lodern
Acht Uhr Acht Uhr Acht

Donnerstag, Februar 25, 2021

SEIDELBASTIMASTGELABER

Mittwoch, Februar 24, 2021

ACKERBEULENMODEM
 
 Vermutlich hängt das Tier schon lang
An dem alten Eisenstrang
 
Mittlerweile Bausand dringt
In die aufgespaltnen Falten
Jedes Grundstück im Verband
Kann die Tiere nicht mehr halten

Schwarze Felder Teer und Hitze
Heisse Luft in jeder Ritze
Vorschlaghammerranken
Spatenschwitzkurschranken
 
Das Ackerbeulenerbe schmilzt
Spritzbeton entlaust verpilzt
 

Samstag, Februar 20, 2021

BEWEGUNGSMARKEN

Montag, Februar 15, 2021

Kristalle kratzen
Artischocken
Vorhang auf
Die Form vereist 
 
Schuppen glitzern
Koriander
Das Glas beschreibt
Der Tau verreist