Samstag, Dezember 29, 2018

NOTIZEN EINES VON MIR BEMANNTEN
ZENTRALEN NERVENSYSTEMS

Käsestangen raspeln  
Quarkspeisezimmer lüften
Den Mann mit dem Goldhelm anrufen
Gravitation reparieren und die
Einflugschneise erneuern
Augsburger Puppenpisse ansetzen
Mit dem Feldhasen frühstücken
Vorstellungskraft trainieren
Lungen backen
Träume verorten
Die flüssige Moderne abfüllen
Fluchtauto bereitstellen
Gelenke veredeln
Leinsamensein malen
Steine und Noten waschen
Gedanken von Rechtswegen befreien
Pestizide töten
Die Erinnerung durch die Realität filtern 
Ungatz aussäen
Wolken einbuddeln
Das Wundersame entlasten
Den Meeresspiegel verdünnen

Aus der Welt der Überwindung
Bricht die Freiheit aus zur Bindung

Donnerstag, Dezember 27, 2018

SELBSTERFAHRUNGSWEITER

Samstag, Dezember 22, 2018

 Die Sprachbehausung zu Gast bei Peter Franck
https://theodreview.com/2018/12/19/v3-14-peter-franck-five-for-the-concept-six-for-the-sense/

Numbers of Amber
Remember the hide
Clouds of unknowing
Recently bride

Freitag, Dezember 21, 2018

VOICE BETWEEN NOISE

Ich brenn dir meine Weite ein
Schneid Brot und eine Scheibe rein
Ich fette deine Stube
Mit Mayo aus der Tube

Ich schmier dir Kreide ins Gesicht
Schreib mit den Krümeln ein Gedicht
Und zeile deine meine Ziele
Ich feile feine Feingefühle

Ich zeichne dir mit Zellulose
Den Kosmos der Osmose
 

Dienstag, Dezember 18, 2018

DREAMS ON THE OPPOSITE SIDE

Montag, Dezember 17, 2018

 PERFORATIONSDIALOGE
SINGULAR CITIES
DER EINDRINGLING

Mittwoch, Dezember 12, 2018

DIE PEKINGENTE AUS STRALSUND
VERSE LIEDER SEEMANNSHARN
PERFORMANCE / GROSSE LESEREDE
AM  14.12.  19.00 UHR
IN SCHWERIN GALERIE A.G.
https://galerie-ag.de/ 
Alles steht jetzt zur Debatte
Kuhhaut Umlaut Primat Matte
Latschenkiefer Gummi Garn
Kammer Spiele Seemannsharn

Gegenplastik generiert
Das Muster spiegelt Raster
Alpha Septisch modelliert
Kinetisch schwingt der Cluster

Progressiv sehr fromm
Das Hinterrad ich komm
Feindstaub zieht vorbei
Kontrovers der Papagei

Die Zeitung wird entsaftet
Mein Nagellack verhaftet
Im Kopf die Zeile irritiert
Die Erdessenz sie varriiert

Samstag, Dezember 08, 2018

Ich bin aus deinem Bild entsprungen
Und liege neben dir umschlungen
Und du liegst neben mir im Liegen
Und bist aus meinem Bild entstiegen

Ein Maler hat dies Bild gemalt
Man weiss nicht ist es echt
Unsre Brüste sind verschalt
In der Freiheit und im Recht
Die Gesellschaft ist am Wandern
Sie tritt auf wo sie im Tritt 
Gewinnt Bewegung im Mäandern
Eingang Ausgang hier im Schritt

Siebt der Maler was er schaut
Vertraut er seinem Spachtel
Er meint verspürt die Kälte taut
Verschleppend im Sechsachtel

Montag, Dezember 03, 2018

Morgen Brot und Abendrot
Zwei himmlische Geschwister
Ausgewogen hier im Lot
Zwei irdische Kanister

Schokobisquit mit Cassis
Mousse von roten Trauben
Rumrosinen mit viel Biss
Mousse von Joghurtschrauben

Axel Geis Axel Geis
Schenk uns deinen Künstlerschweiss
Reiz die Farbe mach sie dicht
Abendroteslichtgedicht

RED RED RED
BREAD BREAD BREAD
HUMID WET AND  DRY
 ME MYSELF AND HIGH

ZEILE TEXT GEDICHT
ABENDROTES LICHT

Donnerstag, November 29, 2018

Aus dem Rahmen dringt das Wort
Vor und nach zu jedem Ort
Ausgehaucht die Sprache leise
Wo geht sie hin auf ihrer Reise

Ausgesprochen immer Klang
In der Harmonie Gesang
Im Denken wird sie angereichert  
Das Gedächtnis sie dann speichert

Sonntag, November 25, 2018

Oriz Osam Mobileema
Kletvofal Maniwopela
Meine Augen hinter deinen
Lachen fängt man mit dem Weinen

Wiedersehen mit dem Besen
Kann ich heut den Traum auflesen
Lesen sagt man schreibt sich nicht
Schreiben kann man ein Gedicht

Donnerstag, November 22, 2018

Alte Felder neu entdecken
Neue Flecken Zungen lecken
Schlehen sammeln in den Hecken
Noch ne alte Schreck erschrecken

Warzen Fliegen Punkte schwarz
Auf dem Schrein Wachholderharz
Kleine Wunder mit Struktur
Lange Hosen in der Spur

Drüben auf dem Wasserberg
Erscheint ein neues Gerstenwerk
Die Untertitel aus den Taschen
Bilden Bilder hängen Laschen

Pigmenttartar wo ist die Birke
Wachse Werde Wirke
Sprich sieh mal sieh mal sehe
Gib den Wind frei widerstehe

Dienstag, November 20, 2018

Die Landschaft navigiert
Mit Antwort und mit Fragen
Das Porträt das pubertiert
Und will dazu nichts sagen

Paycheck players coming soon
Be my moon be my moon
wordless fable around you
peers for introspection do

Sonntag, November 18, 2018

Dienstag, November 13, 2018

Sonntag, November 11, 2018

 Hier das Laub aus Laubegast
Der Staub der wurde ausgewaschen
Der Lappen einen Lappen fasst
Aus den Hosen wurden Taschen

Der Muskel hat nun eine Seele
Der goldne Reiter einen Kamm
Die Hand hält eine Stele
 Das Gemälde zeigt ein Lamm

Gesteine zähmen Felsen reiben
Die sächsische Madonna liest
Mit ohne Körper Texte schreiben
Wie es aus dem Munde spriesst

Albertinum Alphabeete
LEBE ELBE Elbe lebe
Kleine Große Meister Knete
Im Gewölbe Im Gewebe

Mit der Hand die Presse drücken
Worte Zeilen bilden Lücken
Inhalieren Lettern schlucken
Mit der schwarzen Farbe drucken

Freitag, November 09, 2018

Wonthafool unpress
Wonderfull excess
Onedafood process

Dienstag, November 06, 2018

Lebe Elbe Elbe lebe
Fließe aus und hebe
 Nebel Rauch und Dunst
Bring Leben in die schwarze Kunst

Donnerstag, November 01, 2018



Ick kenne een Bartist
Sein Bart is een Artist
Er lässt das Barthaar hängen
Und kreuzt es in den Längen

Die andern Haare tuscheln
Und fangen an zu kuscheln
Verweben sich zu Knoten
  Die den Körper ausverloten

Sie bilden einen Pinsel
Das Barthaar wird zur Insel
Im weiteren Verlauf
Hört das Wachsen auch nicht auf

Nach Wochen lebt im Dickicht dicht
Der Bartist mit zu wenig Licht
Er grübelt in den Zellen
Und surft auf Haareswellen

Mittwoch, Oktober 31, 2018

Amplituden Rundmatrosen
Zufall mit Struktur in Dosen
Wellen reiten vorbewegt
Die Zeit entschneidet und entwegt

Nutzlos Lose Lotterie
Die Allee geht in die Knie
Wird vom Ich Ich Ich besiegt
Das Wir verletzt im Graben liegt

Montag, Oktober 29, 2018

wenn das fett von den waden 
wie ein faden in die kopfhaut flieht
und der wind mit dem herbst 
durch den birnbaum zieht
dann ruft das Kran_Ich 
zu denen die noch stehen 
lasst uns gehen

Donnerstag, Oktober 25, 2018

Dehnt sich deine Seele aus
Führ sie fort zum dorthinaus
Verlass die Form und gehe
Bring sie in den Wind verwehe

Wechsel deine Wege fliess
Mit den Fingerkuppen spriess
Mit dem großen Zeh drück Sand
Ins Gesicht vom Elefant

Dann schieb Knorpel übers Feld
Die von einer Gans bestellt
Und aus der Erde zieh
Den regen Wurm und flieh

Nun treibe mit den Händen
Die Federn aus den Lenden
Fliege mit den weissen Vögeln
Und beginne mit dem segeln

Dienstag, Oktober 23, 2018

Welches Wesen wird verwandelt
Wenn sichs um den Zeitraum handelt
Wenn das Dasein nur gedacht
 Erst im Wandel Sinn entfacht

Wenn die Teile sich verweben
Gefühlt im Ganzen sich erleben
Die Gedanken sich verschenken
Umverteilt im Denken denken

Welches Dasein wird verhandelt
Wenn es sich nicht selbst verwandelt
Wessen Stimme Welches Wort
Führt den Mensch von Ort zu Ort

Freitag, Oktober 19, 2018

 Spieglein Spieglein in der Pfanne
Der Metzger fällt heut eine Tanne
Ein Schnabel hackt das Brät
Wachholder wird gemäht

Giraffen galoppieren
Der Lauch fängt an zu frieren
Der Zimt bestimmt das Mus
Die Hand ergreift den Fuß

Mittwoch, Oktober 17, 2018

Was hat denn da der Nebel da
Mehltau oder graues Haar
Fliegt mir heut was um die Ohren
Versverschleiert in die Poren

Ich segel durch die kahlen Winde
Mit Kinnschutz aus der Eberrinde
Ich steuer mit dem Miller Willi
Das Regal von Maxim Billy

Der Standort schwindet im Geäst
Von der Wolke bleibt kein Rest 
Man kugelt sich durchs Versgestrüppi
Die Hand entschlüsselt Alfons Hüppi

Baumwollhosen kriechen rüde
Aufverkniet des gehens müde
Das helle Loch am Himmel
Ich streu hinein ein bischen Kümmel

Dienstag, Oktober 16, 2018

Wenn ichs wüsste wenn ichs wüsste
Hat der Goethe Schillerbrüste
Wenn ichs weiss wenn ichs weiss
Geht mein Arschgebäck auf Reis

Samstag, Oktober 13, 2018

Ein Herz und eine Zehe
Wehe Wehe Wehe
Wehen im Oktoberwind
Leise milde unbestimmt

Driften mit den Lüften
Mit den Baum und Wiesendüften
Schmecken Nuss und Birnensaft
Saugen auf die Erdenkraft
 
Hängen in den Ästen
Laben sich an Resten
Schieben Kernobst in den Rachen
Schenken sich ein lautes Lachen

Lassen sich vom Ast her fallen
Zerren Nebel aus wie Krallen
Spielen mit der Wäsch Helene
Schöne Beene Schöne Beene


Donnerstag, Oktober 11, 2018

Aus der Matrix die Bestände
Blicken seitwärts auf das Ende
Schweben dichte Teppiche
Die essen gerne Rettiche

Der Aniskran enthebt das Haupt
Sinn entzogen was jetzt staubt
Madonna Dada Dadamaino
Kosmos Logos A schreibt Aino

Elemente mental oben
In sich mit dem Licht verwoben
Die Krümmung hält was sie verspricht
Sie gibt doch letztlich nimmt sie sich

Donnerstag, Oktober 04, 2018

Ausgemalte Sitzvokale

Montag, Oktober 01, 2018

Grosser Geist Grosser Geist
Aufglänzt in der Morgensonne
 Weisst du was du weisst du weisst
Auffährt Puls in voller Wonne

Mit den Ringen Wiederkehr
Saugen an den Quellen
Nur die Leere füllt dich schwer
Bewegst im Licht die Wellen


Mittwoch, September 26, 2018

Blatt für Blatt für Blatt
Radicchio mach mich satt
Blatt an Blatt an Blatt
Radicchio krumplig glatt
Blatt auf Blatt auf Blatt
Radicchio cut cut cut

Mittwoch, September 19, 2018

Tschechow bring den Osten
Wir wollen heut noch Mosten
Drei Schwestern in der Breite
Warten auf die Weite

WARTEN AUF TO GO
MIT DEM TRESTER VON GODOT

Eingemaischte Sonnenstrahlen
Ausgepresst die Frucht
Streuobst Birnen Äpfel prahlen
Süsser Zucker voller Wucht
MIT DES HERDERS ERDE
WACHSE WIRKE WERDE
Ausgehebelt diese Tonne
Zentnerweise Flüssig Gold
 Schmeck den Sommer diese Wonne

Saft durch dein Gedärm hinrollt

Der klare Karl schnauft aus die Backen
 Vers atmet durch die Wände
Mit der Maische lässt sichs kacken
So wächst der Anfang aus dem Ende

GÄRSPUND MACH DEN DECKEL ZU
GIB DEM KERNGEHÄUSE RUH

Montag, September 17, 2018

Ich plan ein ABC Quadrat
Mit Löchern und nem Riss
Mit nem Wurf und Stacheldraht
Und einem künstlichen Gebiss

Ich lad dir eine runter
Dann is die Welt viel bunter
Oder is dir lieber
Ich lad dir eine über

Lass doch die Birnen hängen
Frühspät geht nichts mehr raus
Die Hornissen mit Gesängen
Fliegen bald nach Haus

Donnerstag, September 13, 2018

Ich schenk dir ein Kamel
Wenns weh tut schenk es weiter
Ich schenk dir einen Hahn
mit einer Hühnerleiterschreiter

Ich kauf dir eine Molkenwolke
Mit Regen Staub und Blitzen
Ich kauf dir einen Morgenfuss
Und einen Stuhl zum schwitzen

Ich säe Nachts Getreide
Für den Zweifel aus Beton
Ich lege Spuren unsichtbar
Und sing für dich unterm Balkon

Ich koch dir selten Felsenblut
Mit Zweigen von der Birne
Ich lege deine Fragen ein
Mit einer Walnuß im Gestirne 

Mittwoch, September 12, 2018

Elsa Blanke von der Krummen Lanke
Fährt so gerne durch die Stadt
Wenn sie mal zu tun nichts hat
Fährt zum Shoppen flieht nach Tegel
Rückwärts an das Grab vom Hegel
Nach Köpenick rutscht sie zum Tee
Im vierten Gang die Marxallee
Die Ärmel raus und uff die Hupe
Hat nischd jesehn hat keene Lupe
Ein Besuch bei der Cousine
Die goldne Else beste Bühne
Kreiseln bis die Sinne schwinden
Duft einsaugen untern Linden
Auf dem Kudamm Brillen glotzen
In der Almstadt Eis verschlotzen
Runden drehen Weg vergessen
Die Nase auf den Navi pressen
Auf der Avus segeln gleiten
mit der fetten S_Bahn streiten
Im Grunewald ne Villa gucken
Och ma Pause und was schlucken
Stotternd fährt sie dann zur Tanke
Die Elsa von der Krummen Lanke

Sonntag, September 02, 2018

 HANDELSZONENRANDGEBIETEN
KAUFEN TAUSCHEN ODER MIETEN
WIE WEIT WEITER WEIT
ANKERN IN DER WIRKLICHKEIT

AKTUELL IST DAS FAMOSE
 DAS KONTINGENT SPRINGT AUS DER DOSE
ÜBERFLUTET REIZT SYSTEME
BILDET WURMWORTSATZÖDEME
 

Freitag, August 31, 2018

MALVE FALTE BOOMERANG
ICH HÄNG MICH AN DIE ADER RAN
ICH SPIEGEL AUS DEM RAUM EIN BILD
IM HINTERGRUND DIE STRAHLUNG STILLT

AUSGEFRANZTE WOLKENHAUT
AUS DER HITZE AUFGESTAUT

AUS DEM NIEDERSCHLAG GEFALLEN
AUFGEREIZT DAS BLATT DIE KRALLEN

ICH BIN ALS OB ICH NIE GEBOREN
SO ALT SIND MEINE TRÄNEN
ES HEISST ES GEHE NICHTS VERLOREN
DEN KREISLAUF KÖNNTE MAN ERWÄHNEN

Samstag, August 25, 2018

AUFBELICHTET DIES UND DAS
EIN JEDES DING GEDACHT
JEDEN TAG WÄCHST ÜPPIG GRAS
WIRD IRGENDWO GELACHT

AUFGELEGTES WIE UND WAS
EIN JEDES DING BESCHAUT
JEDE NACHT LIEGT SAND IM GLAS
ERINNERUNG DIE TAUT

Freitag, August 17, 2018

 
In Weimar wird Macbeth gespielt
Im Stall da schaut man Shrek
Der Kaufmann von Venedig
In Aachen wühlt im Dreck

In Augsburg spielt man Urmel
Der Hamlet schreit in Flandern
Murmel Murmel Murmel
Die Räuber sind am wandern

Querbeet spielt Rachmaninow
Quält den Lear vom King
Orpheus inszeniert im Off
Saturn spiel uns den Ring
In Salzburg führt man Hunger auf
Der Casdorf transportiert
Der Kreidekreis nimmt seinen Lauf
Der Jedermann gebiert

In Nizza Don Giovanni
Mit einem Beutel Reis
Der Kohlhaas beisst die Nanni
Der Kleist hat seinen Preis

In Breslau singen runde Dinger
In Zürich spielt ne Bohne
In Freiburg zeigt man einen Finger
In Wismar spielt man oben ohne

An der Elbe steht ein Pelz
Im Berghain schweigt der Wittgenstein
In Oslo ruft der Neuenfels
Lass doch mal die Witwe rein

Auf der Burg der Plastiksack
Spielt ein Omlett mit acht Armen
Die Werkschaftmannschaft von Verdi 
Unplugged Bizet die Carmen

In Bayreuth spielt man fang mich doch
Die Geste die Gebärde
Im Ersten spielt man Mozart zart
Der Gerst schaut auf die Erde

Donnerstag, August 09, 2018

Gestern Heute Morgen
Vom Davor und vom Danach
Kannst mir was vom Abend borgen
Der Mittag lag bei mir heut brach

Optionen allenthalben
Möglich ja Sowohl als auch
Wir fragen mal die Schwalben
So ist es bei uns Brauch