Samstag, November 21, 2020

BLACK ROCK GEHT AUF REISEN
IN DIE WEITE WELT HINAUS
KOMMT DICH ZU VERSPEISEN
U ESS A IN SAUS UND BRAUS

Dienstag, November 17, 2020

Land auf Land ab
Der Künstler grätscht
Mit dem Spachtel durch den Graben
Ab und an da zählt er
Die Federn von den Raben

Zweitausend hat er an der Zahl
Und näht sie sich zusammen
Dann kreischt und kräht er wie verruckt
Die Rabenmenge ist entzuckt
Die Schnäbel speien Flammen

Sie flattern mit dem Künstler Aufwärts
Hoch zum Neuffen und zur Teck
Die Raben freun sich arschvergnügt
Der Künstler ebenfalls obsiegt
Der Saufetz Lombasiacher Geck

In der Abendsonne glüht

Der Künstler und die Raben
  Auf'm Fels der Vorsprung blüht
Im Flutlicht sie sich laben

Vom Fliegen und vom Atmen müd

Montag, November 16, 2020

Himmlisch jenes Erdenwesen
Antriebswärme Schweif
Mit ihm kann man die Sterne lesen
Sonnenstaub Partikel Reif
 
Atmosphäre Nachtgedanken
Kometenbahn Planetenlauf
Morgenträume tasten ranken
Teilen mit und heben auf

Freitag, November 13, 2020

In der ganzen Welt zuhaus
Wachholder Versverkrümmt
Die Beere ist ein Zapfen
Nachzulesen lohnt - es stimmt

Sowohl als Strauch
Auch Baum vergeben
Käfer Wanze Spinne leben
Eingemeindet zwischen Nadeln
Die den Zugriff gerne tadeln
Die entwachsen wie ein Stern
Nicht zu nah und nicht zu fern
 
Wachholder wächst das ganze Jahr
Die Seitentriebe wie sie wollen
Kranewitt Machandel
 Leg dich bissfest lass dich rollen

Dienstag, November 10, 2020

Der Morgen 
Und das Morgenlicht
Begrüssen sich im Nebel
Die Kälte zieht
Die Wärme schiebt
Die Sonne greift zum Hebel
 
Vielleicht wird schwer
Und schwer wird leicht
Das eine kommt
Das andre weicht
 
So sei es
Oder muss so sein
Es ist so 
oftmals fern
In den Ebnen der Begegnung
Nähert sich der Abendstern