Freitag, Februar 15, 2019

Drei Hühner stehn und warten
Wollen in den Garten
Sie haben keinen Pass
Sie warten auf die Habermass 

Die Habermass liegt noch im Bett
Sie eiweißt mit dem Hühnerfett
Und schaukelt im Gelege
Und legt an neue Wege

Dienstag, Februar 12, 2019

NOWHERE
NOWHERE

Donnerstag, Februar 07, 2019

Elsa Blanke von der Krummen Lanke
Schenkt sich eine freie Stunde
Drängt den Wind in seine Wunde
Sie schüttelt sich und ruft ORGANE
Ich schenk euch Kaffee Kuchen Sahne
Ich bleib euch treu bis um Halbvier
Danach gibts Käse Wurst und Bier
Ich feier mit euch scherze singe
  Pump die Lunge tanze Ringe
Mit der Leber pfeif ich frei
Milz und Niere och dabei
Mit dem Fett von dieser Herde
Ruft die Elsa Blanke E R D E

Dienstag, Februar 05, 2019

IN DEN TRÄUMEN DES EIGENTLICHEN

Eigentlich ist nichts passiert
Ars Leidinger im Kasten
Sein Becken wird ihm heut massiert
Den Kopfschmerz zu entlasten

Der Blätterteig hebt an zu Singen
Der Sirup zieht in die Korinthen
Die Suppe will den Herd anspringen
Von vorne und von Hinten

Eigentlich wird es sich fügen
Die Auflaufform beginnt zu schwitzen
Die Klassik kann sich nicht belügen
Sie will im Sitzen sitzen
 

Dienstag, Januar 29, 2019

Schwebend die Erinnerung
Die Hand hält nicht was sie verspricht
Das Flüssige das Feste
Man bindet was sich bricht

Der Dialog der Farben
Das Wunschbild in den Augen
Aufverheilte Verben Narben
 Die aus dem Rahmen Saft einsaugen

Der Maulbeerbaum ein stiller Ort
Entwurzelt erdlos schwebend
Von der Idee Keim Satz kein Wort
Die Trauer mit der Schulter hebend

Montag, Januar 28, 2019

Nach Robert Burns, St. Goar, Dez. 1843

Ob Armut euer Los auch sei,
Hebt hoch die Stirn, trotz alledem!
Geht kühn den feigen Knecht vorbei;
Wagt's, arm zu sein trotz alledem!
Trotz alledem und alledem,
Trotz niederm Plack und alledem,
Der Rang ist das Gepräge nur,
Der Mann das Gold trotz alledem!

Erste Strophe von Trotz alledem! Variiert. 1848
Das war 'ne heiße Märzenzeit,
Trotz Regen, Schnee und alledem!
Nun aber, da es Blüten schneit,
nun ist es kalt, trotz alledem!
Trotz alledem und alledem –
trotz Wien, Berlin und alledem –
ein schnöder scharfer Winterwind
durchfröstelt uns trotz alledem!

(Zitiert nach Julius Schwering (Hrsg.): Freiligraths Werke in sechs Teilen. Band 2. Berlin/Leipzig/Wien/Stuttgart 1909. S. 129–131

Ferdinand Freiligrath übertrug Burns Gedicht 1843 und schrieb diese nach der gescheiterten Revolution von 1848 um. Die erste Übertragung greift mit dem Textanfang „Ob Armuth euer Loos auch sei“ direkt die englische Strophe auf und wurde sehr bekannt. Die Melodie von Burns wurde nicht verwendet, stattdessen eine Melodie Heinrich Jädes und später die des Trinkliedes „Als Noah aus dem Kasten war“.[3]

Sonntag, Januar 27, 2019

Donnerstag, Januar 24, 2019

VERWITTERUNGSLEERE

Mittwoch, Januar 23, 2019

WIR SIND DEM VOLKER SEINE BRAUT 
hallt es aus den Wärmehallen. Die Obdachlosen 
werden weggekehrt wie Bierdosen. Jedem Aufschrei
folgt ein Aufschrei. Alle schreien bis es wieder still ist.
Die Bären werden aus ihren Höhlen geholt und betäubt.
HUMUS SAPIENS der Mikrobiologe legt Chroniken an
wühlt im Frost und reisst Erdlappen von den Schollen.
Handschollen anlegen und durchrudern.
Das Begreifen wird zum Begriff. Der Griff
zu einem Handfortsatz. Der Satz zu einem Ansatz.
Einem Ansatz des Ereignishaften.
Pastinaken oder Pasternak. Wellen.
Und dann nachdem man sich von von der
Verwandtschaft mit allem was ist und was
war und was sein wird vergewissert hat
.DIE UMARMUNG VON GLEICHNISSEN.
Fusslahm das innere Handeln.
Hartes nachdenken und aufweichen.
BROTSUPPE

Freitag, Januar 18, 2019

BUY EARN HERINGE
GRÜN VERSALZENE EHE
WELCHES ERBE WELCHE RINGE
GIB DAS WORT VERSTEHE

WÜHLT DER HUMUS SAPIENS
DAS LEITWORT EXTRAHIERT
JOHANN KASPAR KÖNIG JENS
AUFGERÜTTELT REAGIERT

SIEH DER MANN IM KITTEL
DIE GEGENWART SCHREIT KAUF
DER WOLFGANG GIBT DIE MITTEL
DIE MENGE SCHREIT - HÖRL AUF

 BRIGITTE RUFT DIE MEUTE
ZIEH UNS ALLE AUS
MACH AUS UNS DIE BEUTE
LASS UNS IN DEIN HAUS

Dienstag, Januar 08, 2019

SCHWEBEN SCHWEBEN
SCHREIBEN SCHRIFT
BIEGEN DREHEN TREIBEND HEBEN
AUFZUSCHEIDEN SCHWEIFEND DRIFT

AUGE VASE MUND IM STUHL
FEDER KRALLE TÜR
AUFZULAUFEN WONTHAFOOL
VERHANDLUNG MIT DEM TIER

DIE FLÄCHE TRÄGT 
DER VORHANG FÄLLT
HAUT AN HAUT AN HAUT

DIE GLOCKE SCHLÄGT
 DER MEISTER BELLT
DRACHE RITTER SCOUT
 

Sonntag, Januar 06, 2019

WIE MAN MIT DER SPRACHE SPRICHT
DIE STIMME DIE ENTSTEHT
UND MIT SEINEM MUNDE BRICHT
WIE DER TON DANN WIEDER GEHT

WIRBEL DER MÄANDER STRUDEL
IM MOMENT DER FÜLLE
AUSZUTRAGEN GEISTES RUDEL
MIT DES ATEMS HÜLLE

Donnerstag, Januar 03, 2019

Morgen Wind der Rauch verweht
Das Blatt Papier verhaucht
Auf dem Acker glatt verstrebt
Mangold Grünkohl Lauch

Aufgebrochene Krumen Erde
Bollen Fasern Krusten Lappen
Aufverfranst verbeulte Herde
Perforierten Schaum aufklappen

Reif verklebt auf dem Gemüse
Der Schnee verliert zu Neigen
Hochdruck mit dem Fußgefüße
Der Falke wird sich zeigen

Genehmigt was die Hand verbietet
Der Weg verzeichnet sich im Biegen
Ausgefüllt der Raum er wütet
Ein Ast verstirbt im Liegen

Samstag, Dezember 29, 2018

NOTIZEN EINES VON MIR BEMANNTEN
ZENTRALEN NERVENSYSTEMS

Käsestangen raspeln  
Quarkspeisezimmer lüften
Den Mann mit dem Goldhelm anrufen
Gravitation reparieren und die
Einflugschneise erneuern
Augsburger Puppenpisse ansetzen
Mit dem Feldhasen frühstücken
Vorstellungskraft trainieren
Lungen backen
Träume verorten
Die flüssige Moderne abfüllen
Fluchtauto bereitstellen
Gelenke veredeln
Leinsamensein malen
Steine und Noten waschen
Gedanken von Rechtswegen befreien
Pestizide töten
Die Erinnerung durch die Realität filtern 
Ungatz aussäen
Wolken einbuddeln
Das Wundersame entlasten
Den Meeresspiegel verdünnen

Aus der Welt der Überwindung
Bricht die Freiheit aus zur Bindung

Donnerstag, Dezember 27, 2018

SELBSTERFAHRUNGSWEITER