Montag, Oktober 18, 2021

 Geh den Gang lang vor die Hunde
Die Belper Knolle dreht ne Runde
Auf der Suche nach nem Bart
Das Rostkreuz lecker glänzend zart
 
Trockenfrüchte Aprikosen
Der Seele Werktag is am Posen
Else Lasker Schüler
Wir brauchen einen Spüler

Dichter dran am Abflussrohr
Mandelstam leiht mir sein Ohr
Aus Protest entwurzelt
Der Kellner stolpert entverpurzelt

Schlangen Beine Schlaufen
Schweben Reisen Laufen
Oktoberhände am verrühren
Falken Tauben sich berühren

Tausche Essig ziehe um
Katastrophe Strophe bumm
Geh den Gang lang kurz kurz Lang
Aus dem Kehlkopf wächst der Klang

Sonntag, Oktober 17, 2021

GEISTE = STEIGE
GEISTES TEIGE
GÄRUNGSPROZESSIONEN
Backstubenwärme

Mittwoch, Oktober 13, 2021

INES TARTLER
RINNE
AUSSTELLUNG HUEHNERSTALL
22. Oktober - 28. November 2021

Dienstag, Oktober 12, 2021

20 JAHRE ZAGREUS PROJEKT
Berlin . Brunnenstrasse 9a
Gruppenausstellung 

Freitag, Oktober 08, 2021

Es gibt Dinge die erst Wirklichkeit werden
wenn sie ausgesprochen werden

Montag, Oktober 04, 2021

AUFLESEN UND LESEN LASSEN
Im Birnbaum sitzt der Dichter
Macht an und aus die Lichter

Donnerstag, September 30, 2021

GROSSE LESEREDE
SONNTAG 03.10. 15.00
OBERWÄLDEN
WIESE VON FRAU BOSCH
KIRCHSTRASSE 51
 
Hau dem Herbst eins auf die Nüsse
 Häng dich an das Spinnennetz
Mit dem Wind schick reife Küsse
Friss dich durchs Gemüse Jetz

Kack die Beete Gelbe Rote
Mach den Herd an dünste Wurzeln
Knack den Rettich mit dem Brote
Mit Radieschen kannste purzeln 

Für das Frühjahr steck die Zwiebel
 Leg dich mit dem Spaten an
Trag zum Kompost deinen Kübel
Schau dir mal die Würmer an
 
Rege regt sich dort das Leben
Freunde Feinde Kunden
Nehmen Geben Nehmen Geben
Allet Vagabunden

Raupen ziehen durch die Wiese
Herbstzeitlose Zeit
Schau da steht der Streuobstriese
Stammesweite Äste breit
 
Zeit zur Reife ERDE DANK
Birnenmost und Apfelmus
Hägemark und Quittentrank
Hände greifen mit dem Fuß

Dienstag, September 28, 2021

DACHBODENKULTUR

Mittwoch, September 22, 2021

Wieviel Meter muss ich laufen
Wohin kann ich fliegen
Wie weit ist es zu den Wolken
Kann man darauf liegen
 
Gehts nach oben 
Gehts nach unten
Was ist mit den Seiten
Haben meine Arme Federn
Kann ich hier mal gleiten

Segelfeld und Degenwind
Geschmacksverstärker Duft
Die Sonne heizt die Sphären
Kruste Erde Duft
 

Sonntag, September 19, 2021

Zwiebeln woll'n wir heute ernten
Die Hand begrüsst die Herde
Auf dem Feld ins Weite sehen
Wachse Wirke Werde

Blut verdünnen Muskeln stärken
Zwiebeln auf den Tisch
Schwefel und Aminosäuren
Antianti_sepseptisch
 
Zellmembran und Sauerstoff
Die Zwiebelliebe hegt
Entzündungshemmend ohne Zoff
Der Blutfluss wird gepflegt

Erde Kreis Sand Haar Po_et
Die Zwiebel stellt die Fragen
Rede Acker wer versteht
Die Zwiebel will was sagen

Freitag, September 17, 2021

Bereits 1837 wies Darwin in einem Vortrag vor der Britischen 
Geologischen Gesellschaft auf die Bedeutung der Regenwürmer für 
die Humusbildung hin. In seinem Buch 'The Formationof Vegetable 
Mould through the Action of Worms with Observations on their
 Habits` fasste er seine mehrjährigen Beobachtungen zusammen. 
Anhand von Experimenten und aufgrund von Beobachtungen an 
römischen Ruinen konnte er nachweisen, dass diverse Gegenstände 
wie Steine, Kalk-, Sand-, Buntmergel- oder Ascheschichten durch 
die Tätigkeit der Regenwürmer langsam in den Boden eingearbeitet 
resp. überdeckt worden waren. Er fand beispielsweisenden Fussboden 
einer ca. 1500 jährigen römischen Villa gleichmässig von einer 
40 cm dickenHumusschicht überdeckt. 
Aufgrund mehrerer Experimente kam er zu dem Schluss, dass 
diese Überdeckung ausschliesslich auf die Tätigkeit der Regenwürmer
 zurückzuführen war. Darwin war somit der erste Wissenschaftler, 
welcher auf die grosse Bedeutung der Regenwürmer fürden 
Bodenbildungsprozess hinwies. Am Schluss seines Buches schrieb er: 
"Es ist ein wunderbarer Gedanke. dass sämtlicher Humus der oberen 
Bodenschichten durch die Regenwürmer gegangen ist und wiederum 
innert einiger Jahre die Körper der Würmer passieren wird. Der Pflug 
ist eine der ältesten und wertvollsten menschlichen Erfindungen. Doch 
lange bevorder Pflug existierte, wurden die Böden regelmässig 
gepflügt und sie werden immer und fortwährend durch die Würmer 
gepflügt. Es darf bezweifelt werden, ob es viele andere Tiere gibt, 
denen eine so wichtige Rolle in der Erdgeschichte zukommt, wie 
diesen niedrig organisierten Geschöpfen". 
Und er vergleicht am Ende seiner Betrachtungen die Bedeutung 
der Regen-würmer in unseren Böden mit jener der Korallen
 in den tropischen Meeren.
 
LUMBRICIDAE _ EARTHWORM _ DER REGE WURM
 

Donnerstag, September 16, 2021

Im Jahre 2002 genauer gesagt an einem 
Mittwoch dem 6. März fuhr ich mit Mark Feurig 
und Kit_one_do zu einer Ausstellung von Ed Ruscha
 im Kunstmuseum Wolfsburg und zur Ausstellung
Imaging L.A im Kunstverein Wolfsburg.

Auf der Fahrt im Bahnabteil fiel mir das 
DB_Magazin MOBIL in die Hände und ich 
fing an drin rumzukritzeln. Supernovalis war 
gerade geboren. Den link zu Lee Miller weiss ich 
nicht mehr. Kam vielleicht durch das Gespräch 
mit M. und K. ... und ich fing an Postleitzahlen
von Berlin Mitte zu spiegeln. Zu dieser Zeit lebte ich
in der Torstrasse mit der Postleitzahl 10119 vorneweg.

Aus 10119 wurde ERROR.

Nachfolgend verkaufte ich T_Shirts mit der Aufschrift 
ERROR im heute noch existierenden Galao. Die
T_Shirts hingen dort zum Verkauf an der Wand. 
Im Cafe sass ich beinah jeden Tag, als eines Tages ein 
Typ aus Amerika reinschlenderte, die T-Shirts 
sah und nicht die Postleitzahl sah sondern die
amerikanische Schreibweise von 911 _ 91101 darin sah. 
Das war also Supernovalis. 
Die Buchstaben_Zahlentransformation.

Aus ERROR wurde 91101
 

Montag, September 13, 2021

Filmstill aus dem Kurzfilm (minute 4:50)
EINER HALTE DES ANDEREN MUND
Nach einer Idee von Bruno Nagel
Mit Nicoletta Diebold und Bruno Nagel
 
Partizipationsprojekt von Martina Ebel 
 
Premiere: 18. September 2021 19.30
Stadt Aalen Sparkassenplatz

Sonntag, September 12, 2021

Montag, September 06, 2021

MARTIN STÄDELI
SCHNECKENRENNEN
Ausstellung im Huehnerstallen
10.09. - 10.10.21