Dienstag, Dezember 18, 2018

DREAMS ON THE OPPOSITE SIDE

Montag, Dezember 17, 2018

 PERFORATIONSDIALOGE
SINGULAR CITIES

DER EINDRINGLING

Mittwoch, Dezember 12, 2018

DIE PEKINGENTE AUS STRALSUND
VERSE LIEDER SEEMANNSHARN
PERFORMANCE / GROSSE LESEREDE
AM  14.12.  19.00 UHR
IN SCHWERIN GALERIE A.G.
https://galerie-ag.de/ 

Alles steht jetzt zur Debatte
Kuhhaut Umlaut Primat Matte
Latschenkiefer Gummi Garn
Kammer Spiele Seemannsharn

Gegenplastik generiert
Das Muster spiegelt Raster
Alpha Septisch modelliert
Kinetisch schwingt der Cluster

Progressiv sehr fromm
Das Hinterrad ich komm
Feindstaub zieht vorbei
Kontrovers der Papagei

Die Zeitung wird entsaftet
Mein Nagellack verhaftet
Im Kopf die Zeile irritiert
Die Erdessenz sie varriiert

Samstag, Dezember 08, 2018

Ich bin aus deinem Bild entsprungen
Und liege neben dir umschlungen
Und du liegst neben mir im Liegen
Und bist aus meinem Bild entstiegen

Ein Maler hat dies Bild gemalt
Man weiss nicht ist es echt
Unsre Brüste sind verschalt
In der Freiheit und im Recht
Die Gesellschaft ist am Wandern
Sie tritt auf wo sie im Tritt 
Gewinnt Bewegung im Mäandern
Eingang Ausgang hier im Schritt

Siebt der Maler was er schaut
Vertraut er seinem Spachtel
Er meint verspürt die Kälte taut
Verschleppend im Sechsachtel

Montag, Dezember 03, 2018

Morgen Brot und Abendrot
Zwei himmlische Geschwister
Ausgewogen hier im Lot
Zwei irdische Kanister

Schokobisquit mit Cassis
Mousse von roten Trauben
Rumrosinen mit viel Biss
Mousse von Joghurtschrauben

Axel Geis Axel Geis
Schenk uns deinen Künstlerschweiss
Reiz die Farbe mach sie dicht
Abendroteslichtgedicht

RED RED RED
BREAD BREAD BREAD
HUMID WET AND  DRY
 ME MYSELF AND HIGH

ZEILE TEXT GEDICHT
ABENDROTES LICHT

Donnerstag, November 29, 2018

Aus dem Rahmen dringt das Wort
Vor und nach zu jedem Ort
Ausgehaucht die Sprache leise
Wo geht sie hin auf ihrer Reise

Ausgesprochen immer Klang
In der Harmonie Gesang
Im Denken wird sie angereichert  
Das Gedächtnis sie dann speichert

Sonntag, November 25, 2018

Oriz Osam Mobileema
Kletvofal Maniwopela
Meine Augen hinter deinen
Lachen fängt man mit dem Weinen

Wiedersehen mit dem Besen
Kann ich heut den Traum auflesen
Lesen sagt man schreibt sich nicht
Schreiben kann man ein Gedicht

Donnerstag, November 22, 2018

Alte Felder neu entdecken
Neue Flecken Zungen lecken
Schlehen sammeln in den Hecken
Noch ne alte Schreck erschrecken

Warzen Fliegen Punkte schwarz
Auf dem Schrein Wachholderharz
Kleine Wunder mit Struktur
Lange Hosen in der Spur

Drüben auf dem Wasserberg
Erscheint ein neues Gerstenwerk
Die Untertitel aus den Taschen
Bilden Bilder hängen Laschen

Pigmenttartar wo ist die Birke
Wachse Werde Wirke
Sprich sieh mal sieh mal sehe
Gib den Wind frei widerstehe

Dienstag, November 20, 2018

Die Landschaft navigiert
Mit Antwort und mit Fragen
Das Porträt das pubertiert
Und will dazu nichts sagen

Paycheck players coming soon
Be my moon be my moon
wordless fable around you
peers for introspection do

Sonntag, November 18, 2018

Dienstag, November 13, 2018

Sonntag, November 11, 2018

 Hier das Laub aus Laubegast
Der Staub der wurde ausgewaschen
Der Lappen einen Lappen fasst
Aus den Hosen wurden Taschen

Der Muskel hat nun eine Seele
Der goldne Reiter einen Kamm
Die Hand hält eine Stele
 Das Gemälde zeigt ein Lamm

Gesteine zähmen Felsen reiben
Die sächsische Madonna liest
Mit ohne Körper Texte schreiben
Wie es aus dem Munde spriesst

Albertinum Alphabeete
LEBE ELBE Elbe lebe
Kleine Große Meister Knete
Im Gewölbe Im Gewebe

Mit der Hand die Presse drücken
Worte Zeilen bilden Lücken
Inhalieren Lettern schlucken
Mit der schwarzen Farbe drucken

Freitag, November 09, 2018

Wonthafool unpress
Wonderfull excess
Onedafood process

Dienstag, November 06, 2018

Lebe Elbe Elbe lebe
Fließe aus und hebe
 Nebel Rauch und Dunst
Bring Leben in die schwarze Kunst

Donnerstag, November 01, 2018



Ick kenne een Bartist
Sein Bart is een Artist
Er lässt das Barthaar hängen
Und kreuzt es in den Längen

Die andern Haare tuscheln
Und fangen an zu kuscheln
Verweben sich zu Knoten
  Die den Körper ausverloten

Sie bilden einen Pinsel
Das Barthaar wird zur Insel
Im weiteren Verlauf
Hört das Wachsen auch nicht auf

Nach Wochen lebt im Dickicht dicht
Der Bartist mit zu wenig Licht
Er grübelt in den Zellen
Und surft auf Haareswellen